STRALKA MONOCHROMES - Fertigung der Chipserie in unserer Manufaktur

In Anlehnung an die historische Herstellung von Pokerchips zu Beginn des letzten Jahrhunderts in Cincinnati, Ohio werden die Pokerchips in unserer Manufaktur mit einem hohen manuellen Arbeitsanteil angefertigt. Im Gegensatz zu den vergangenen Tagen fertigen wir nach deutschen Qualitäts- und Sicherheitsstandards des 21. Jahrhunderts. Wir verwenden ausschließlich hochwertigste Rohstoffe, mit denen wir die charakteristischen Eigenschaften unserer Pokerchips genau einstellen:


Wolfram

Wolfram ist ein Metall und steht als chemisches Element mit der Ordnungszahl 74 im Periodensystem der Elemente. Der Wolframgehalt der Erdkruste liegt etwa bei 0,0001 g/t, daher gehören Wolfram und seine Verbindungen zur Gruppe der teuersten Rohstoffe auf dem Weltmarkt. Pures Wolfram zeichnet sich besonders durch seinen hohen Schmelzpunkt und seine hohe Dichte aus. Sie mit 19,25 g/cm³ nur um 0,07 g/cm³ niedriger als Gold und fast doppelt so hoch wie die des Bleis. Nach dem derzeitigen Wissensstand gelten Wolfram und seine Verbindungen als physiologisch unbedenklich. Aus diesen Gründen verwenden wir zur Herstellung unserer STRALKA MONOCHROMES reines Wolfram, um das Gewicht der Chips einzustellen.


Zirkonoxid

Zirkonoxid ist ein keramischer Hochleistungswerkstoff mit exzellenten physikalischen und chemischen Eigenschaften. Neben dem Einsatz in technischen und Hochtemperaturanwendungen findet Zirkonoxid aufgrund seiner guten Bioverträglichkeit auch Verwendung als prothetisches Material in der Medizintechnik und ist daher ebenfalls physiologisch unbedenklich. Unter der Bezeichnung Zirkonia ist Zirkonoxid als beliebter Schmuckstein bekannt und nur von Fachleuten von echten Diamanten zu unterscheiden. Durch den Einsatz von Zirkonoxid bei der Herstellung unserer STRALKA MONOCHROMES erhalten wir die einzigartigen haptischen und akustischen Eigenschaften sowie die hohe Festigkeit unserer Chips.


Farbpigmente

Zur farblichen Gestaltung unserer STRALKA MONOCHROMES werden ausschließlich Farbpigmente verwendet, die die strengen Verordnungen der DIN EN 71 (Sicherheit von Spielzeug) erfüllen und bei der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) zugelassen sind.


Polymermatrix

Die synthetische Polymermatrix ist die Trägerkomponente für Wolfram, Zirkonoxid und die Farbpigmente. Sie zeichnet sich speziell durch eine hohe Härte und eine hervorragende Langzeitstabilität aus und ist ebenfalls pysiologisch unbedenklich. Zur Schonung unserer Umwelt verwenden wir hier ausschließlich reinste Sekundärrohstoffe, die in ihrem zweiten Lebenszyklus primäre Eigenschaftswerte aufweisen.


Wert-Inlay

Die Wert-Inlays werden in einem speziellen Verfahren rückseitig bedruckt. Dies und die darüber liegende, extrem kratzfeste Schutzschicht gewährleisten einen perfekten Schutz des Drucks vor äußeren Einflüssen. Die Oberflächenstruktur der Wert-Inlays verhindert Lichtreflexionen, damit die Chipwerte bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar bleiben.


STRALKA MONOCHROMES - Eigenschaften und Design

Aufgrund der individuellen Eigenschaften unserer Pokerchips lassen sie sich nicht in bestehende Klassifikationen wie Clay- oder Keramik-Chips einordnen – es sind original STRALKA Pokerchips.

Die Serie STRALKA MONOCHROMES


Das Chip-Gewicht liegt bei 10g ± 0,3 g, der Durchmesser beträgt 38,95 mm ± 0,03 mm und die Höhe 3,29 mm ± 0,02 mm. Durch die engen Maßtoleranzen lassen sich unsere Chips zu beeindruckend hohen Türmen stapeln. Ein Novum in der Welt der Pokerchips sind die Profillinien auf dem Chiprand, die ein leichteres Aufnehmen sowie verschiedene Chiptricks begünstigen. Die Profillinien am Rand und den Flächen sind - wie unser Firmenlogo - in die Chipoberfläche eingeprägt.

Die Chips sind komplett durchgefärbt und haben keinen Metallkern. Die Farben sind aus einer harmonischen Farbreihe zusammengestellt und lassen sich auch bei geringerer Helligkeit gut unterscheiden.

Das Design der STRALKA MONOCHROMES ist zeitlos elegant! Es wurde bewusst auf ein Mindestmaß reduziert, damit die wesentlichen Merkmale unserer Pokerchips noch besser zur Geltung kommen. Die gestalterische Konstruktion erfolgte strikt nach dem Prinzip der proportio divina – der göttlichen Teilung.

Bei der Zuordnung der Werte zu den Chipfarben haben wir uns streng an die Regeln der New Jersey Casino Control Commission gehalten. Folgende Empfehlungen für Casinos werden dort ausgesprochen:

ValueColor
1White
5Red
10Blue
25Green
100Black
500Purple
1000Fire Orange
5000Gray
Zum Seitenanfang
AGB | Datenschutz | Versandkosten & Zahlungsmöglichkeiten | Anbieterkennzeichnung